125. Geburtstag von Marcel Pagnol

125. Geburtstag von Marcel Pagnol
Anzeige:

125. Geburtstag von Marcel Pagnol – Das heutige Doodle feiert den 125. Geburtstag des französischen Filmemachers, Dramatikers und Schriftstellers Marcel Pagnol, der oft als eine der größten Figuren in der Geschichte des französischen Kinos verehrt wird. Mit seinem eindrucksvollen, realistischen Stil malte Pagnol ein herzliches und komisches Porträt des französischen Alltags, das dabei Generationen von Filmemachern beeinflusste.

Marcel Paul Pagnol wurde an diesem Tag 1895 in der Stadt Aubagne, etwas außerhalb von Marseille in Südfrankreich, geboren. Er trat in die Fußstapfen seines Vaters, eines örtlichen Schuloberdirektors, und verfolgte eine Karriere in der Ausbildung. Zwischendurch arbeitete Pagnol an eigenen Stücken, Romanen und Gedichten, und als sein komödiantisches Drama „Topaze“ (1928) zu einem großen Hit auf der Pariser Bühne wurde, zog er sich endgültig aus dem Unterricht zurück. 

Pagnol etablierte sich als bedeutender Dramatiker während des Wandels des Kinos vom Stummfilm zum Tonerund und erkannte eine neue Welt der Möglichkeiten, indem er seine Geschichten an die Leinwand anpasste. 1931 produzierte er seinen ersten Film „Marius“, den Hauptdarsteller seiner berühmten „Marseilles“-Trilogie, die sich um das Leben in der Hafenstadt seiner Geburt drehte. 

Pagnol gilt als Pionier der neorealistischen Bewegung und führte Regie und produzierte eine Sammlung preisgekrönter Filme, die das goldene Jahrzehnt des französischen Kinos in den 1930er und 1940er Jahren prägten.

In Anerkennung seiner Verdienste wurde Pagnol 1946 der erste Filmemacher, der jemals als Mitglied der angesehenen Französischen Akademie gewählt wurde.

Frühe Konzepte und Entwürfe des Doodles
 

Mehr über 125. Geburtstag von Marcel Pagnol finden Sie auf der offiziellen Google Doodle Seite

Anzeige:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*